Fabian Pribahsnik gewinnt Förderpreis 2020

“Ungefähr in der Zeit der Präsidentschaft des Ehrenpräsidenten Helmut Holzer hatten die Mitglieder des AVÖ-Vorstands und die Arbeitskreisleiter die Idee geboren, die Honorare, die sie im Rahmen von zum Beispiel AVÖ-Seminaren erhielten, dem Nachwuchs zur Verfügung zu stellen”, erzählt Christoph Krischanitz bei der Verleihung der Förderpreise 2020 im Van Swieten Saal der Medizinischen Universität. Aus dieser Idee ist der Fonds zur Förderung akademischer Abschlussarbeiten entstanden, den es mittlerweile seit 17 Jahren gibt. Die vierköpfige Jury, bestehend aus Christoph Krischanitz (Milliman), Klaus Wegenkittl (ERGO Versicherung), Reinhold Kainhofer (Ernst & Young) und Franz Liebmann (Aktuariat Liebmann), beurteilen akademische Abschlussarbeiten nach vier Kriterien: Wissenschaftliche Qualität, Relevanz, Innovation und Anwendbarkeit im aktuariellen Arbeitsumfeld. Es sei schön, mathematische Literatur zu lesen, so Krischanitz, wenn die Arbeiten in der Praxis nicht anwendbar sind, nützten sie dem Berufsstand wenig.

Drei Plätze, vier PreisträgerInnen

Die Verleihung der Förderpreise 2020 fand im Rahmen der Feierlichkeiten zu “50 Jahre AVÖ” im Vorfeld der Generalversammlung 2021 statt. Der 1. Preis ging an Fabian Pribahsnik für seine Diplomarbeit “Maschinelles Lernen mit Versicherungspolizzen”. Den 2. Preis vergab die Jury an Victoria Zach für ihre Diplomarbeit “Neuronale Netze in der Versicherung”. Die beiden dritten Preise erhielten Mariella Bachner (für Pensions-Risikomanagement mit Optionen) und Fatih Bozdemir (für Risikomanagement in Versicherungsunternehmen). Alle vier studierten an der TU Wien. Victoria Zach und Fatih Bozdemir stellten ihre Arbeiten vor – dem anwesenden Fachpublikum und dem Fachpublikum, das die Veranstaltung über Streaming verfolgte.

Einreichung für die Förderpreise 2021

Die Förderpreise 2021 können bis 31. März 2022 eingereicht werden. Prämiert werden die besten drei Abschlussarbeiten, die im Kalenderjahr 2021 beurteilt wurden bzw. werden. Die Gewinnerinnen und Gewinner erhalten Preisgelder sowie eine dreijährige kostenlose Mitgliedschaft in der AVÖ.

 

Preisverleihung der Förderpreise 2020 im Van Swieten Saal der MedUni Wien.
AVÖ-Vizepräsidentin Ulrike Ebner übernimmt den 1. Preis ihres Kollegen Fabian Pribahsnik, der bei der Preisverleihung leider nicht anwesend sein konnte. AVÖ-Präsident Hartwig Sorger und Juryvorsitzender Christoph Krischanitz gratulierten den anwesenden und nicht anwesenden Preisträgerinnen und Preisträgern. Rechts im Bild Victoria Zach, die den 2. Preis erhielt, und Fatih Bozdemir, der sich den 3. Preis ex aequo mit Mariella Bachner teilte.

 

Porträt Fabian Pribahsnik
Fabian Pribahsnik, Wiener Städtische Versicherung, konnte bei der Preisverleihung leider nicht persönlich dabei sein. Er gewann den Förderpreis 2020 mit seiner Diplomarbeit “Maschinelles Lernen mit Versicherungspolizzen”. Im Bild über den Dächern von Wien, auf der Terrasse des UNIQA Tower. (c) Rita Michlits/AVÖ

Um Ihr Benutzererlebnis zu verbessern und maßgeschneiderte Funktionen anbieten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie dem Einsatz von diesen Cookies zu.